Irak: Zehntausende verlangen US-Abzug

Zehntausende Menschen haben in der irakischen Hauptstadt Bagdad den Abzug von US-Truppen aus dem Land gefordert. Die Demonstranten trugen irakische Flaggen und traten mit den Füssen auf Bilder des US-Präsidenten Donald Trump. Sie folgten einem Aufruf des einflussreichen schiitischen Predigers Muktada al-Sadr. Dieser forderte einen Zeitplan für den Abzug der «Besatzungskräfte», wie die staatliche irakische Agentur INA meldete. Alle amerikanischen Stützpunkte müssten geschlossen und der Luftraum für US-Militärflugzeuge gesperrt werden. In Irak stehen rund 5000 US-Soldaten im Einsatz.

Quelle:swisstxt
Irak: Zehntausende verlangen US-Abzug
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon