News

Informatiker soll Beamte bedroht haben

Die Walliser Staatsanwaltschaft hat einen Informatiker festnehmen lassen, der eine Software entwickelt hat, mit der Gemeindepolizeien und die Feuerwehr ihre Daten verwalten. Ihm wird vorgeworfen, er habe verschiedene Walliser Gemeindepolizeien bedroht und erpresst.

Gegen den Mann, der eine IT-Firma leitet, seien mehrere Anzeigen eingereicht worden, so die Staatsanwaltschaft. Nach ersten Ermittlungen sei dann eine Untersuchung eingeleitet worden, unter anderem wegen Ehrverletzung, versuchter Erpressung und versuchter Nötigung.

Der Beschuldigte wurde in Untersuchungshaft genommen, ein psychiatrisches Gutachten wurde in Auftrag gegeben. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon