News

Inflation im Euroraum auf Rekordwert

Im Euroraum haben sich Waren und Dienstleistungen im November weiter verteuert. Die Preise stiegen gegenüber dem Vorjahr um 4,9%. Die Inflationsrate ist damit so hoch wie noch nie seit Beginn der Währungsunion, wie das europäische Statistikamt Eurostat mitteilt. Grund für die steigenden Preise ist ein starker Anstieg der Preise für Energie. In den grossen Volkswirtschaften der Eurozone ist die Inflation in Deutschland am stärksten. Dort stieg die Inflationsrate im November auf 6 Prozent. Das mittelfristige Inflationsziel der Europäischen Zentralbank EZB liegt bei zwei Prozent und wird bereits seit Monaten deutlich überschritten.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.