News

Im Oktober mehr Illegale im Land

Im Oktober haben die Behörden fast 7900 Migrantinnen und Migranten aufgegriffen, die sich ohne Erlaubnis in der Schweiz aufhielten. Das sind über 1200 Personen mehr als im Vergleich zum September 2022. Laut dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit seien die Menschen am häufigsten über die Ostgrenze und die Südgrenze im Tessin rechtswidrig in die Schweiz gelangt. Die meisten der Migranten würden aus Afghanistan und Tunesien stammen. Zudem seien wegen eines Systemfehlers zu hohe Zahlen gemeldet, wenn es um die Übergabe von Migrantinnen und Migranten an ausländische Behörden ging. Die Zahlen werden angepasst.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.