News

IKRK will in Mariupol helfen

Teams des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz IKRK sind unterwegs in die belagerte ukrainische Hafenstadt Mariupol. Ein Sprecher erklärte, das IKRK sei bereit, Hilfsgüter in die Stadt zu liefern und Menschen von dort zu evakuieren. Dies unter der Voraussetzung, dass sich die Kriegsparteien auf genaue Bedingungen für die Route, den Beginn und die Dauer festlegen würden. Nach einem russischen Angebot für eine Waffenruhe rund um die Stadt hat die Ukraine am Donnerstagmorgen bekannt gegeben, dass 45 Busse unterwegs nach Mariupol seien, um Menschen aus der Stadt zu bringen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.