Idlib: Tote bei Luftangriffen

Bei Luftangriffen in der syrischen Provinz Idlib sind mindestens zehn Zivilisten getötet worden. Laut der Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in London, die den Rebellen in der Region nahesteht, hatten die Bomben unter anderem eine Bäckerei und ein Spital in der Stadt Ariha getroffen. Sie macht die russische Luftwaffe für den Angriff verantwortlich. Russland, das Syriens Machthaber Bashar al-Assad unterstützt, wies dies zurück. Im Nordosten Syriens sind wegen des Vormarsches von Regierungstruppen auf das letzte Rebellengebiet hunderttausende Menschen auf der Flucht. Die UNO spricht von rund 390’000 Vertriebenen seit Anfang Dezember.

Quelle:swisstxt
Idlib: Tote bei Luftangriffen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon