«Ida» trifft Versicherungsbranche hart

Die Zerstörungen durch den Tropensturm «Ida» an der US-Ostküste werden die Versicherungsbranche weitere Milliarden kosten. Die wirtschaftlichen Schäden an Gebäuden durch die Überschwemmungen in New York und anderen Bundesstaaten im Nordosten dürften 16 bis 24 Milliarden US-Dollar erreichen, teilte der Versicherungsdienstleister CoreLogic mit. Davon müssten Versicherer voraussichtlich zwischen 5 und 8 Milliarden Dollar tragen. Die Verwüstungen im Süden fielen noch stärker aus. CoreLogic schätzt die Schäden an Gebäuden auf 27 bis 40 Milliarden Dollar. Davon dürfte die Branche 14 bis 21 Milliarden tragen.

Quelle:swisstxt
«Ida» trifft Versicherungsbranche hart
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon