News
Kimi Räikkönen lässt Dampf ab

«Ich bin sauer auf meinen Lieblingsverein EV Zug»

Kimi Räikkönen mit seiner Biografie, die nun um eine Anekdote reicher ist. (Bild: Instagram Kimi Räikkönen)

Kimi Räikkönen, Formel-1-Fahrer und prominenter Fan des EV Zug ist sauer. Der EVZ hat ihm seine Dauerkarten weggenommen. Doch viele Spiele besuchte Räikkönen letzte Saison nie. Keines um genau zu sein.

Der in Baar wohnhafte Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen hat ein Problem. Wie der «Blick» berichtet, stellt ihm der EV Zug keine Karten mehr zur Verfügung.

«Ich hatte immer vier reservierte Plätze. Letztes Jahr hat man mir einen dieser Sitze weggenommen. Jetzt sind es gleich alle vier. Das finde ich nicht sehr nett», sagt er.

Der EVZ bestätigt, dass Kimi Räikkönen beim EVZ seit 2010 vier fixe, kostenlose Sitzplätze in der EVZ Lounge hatte. In den letzten Jahren war es ihm nicht mehr so oft möglich, die Spiele zu besuchen – im letzten Jahr war er nie an einem Spiel in Zug dabei und seine Plätze entsprechend leer, lässt der EVZ verlauten.

Aufgrund der sehr hohen Auslastung der Bossardarena und dem Mangel an Sitzplätzen, wurden die Plätze im Rahmen einer Sponsorenpartnerschaft neu vergeben. Kimi wisse aber, dass er sich jederzeit ungeniert melden kann und immer einen Platz erhalten wird, so der EVZ. Das sei ihm durch CEO Patrick Lengwiler auch so mitgeteilt worden.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon