News

IAEA informiert über Saporischja

IAEA-Chef Rafael Grossi hat an einer Medienkonferenz in Wien über die laufende Mission im AKW Saporischja informiert. Sechs Inspektoren befänden sich momentan noch in dem AKW. Vier davon würden kommende Woche zurückkehren. Er habe in dem AKW alle Bereiche besuchen können, die er wollte. Die Sicherheitssysteme seien zwar nicht voll funktionsfähig, befänden sich aber nicht im kritischen roten Bereich. Die Militäroperationen im Gebiet des AKW würden zunehmen, was ihn sehr beunruhige, so Grossi. Die IAEA werde nächste Woche einen umfassenden Lage-Bericht veröffentlichen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.