Hunderte Migranten drängen nach Melilla

Erneut haben hunderte Menschen versucht, von Marokko in die spanische Exklave Melilla zu gelangen, die im Norden Afrikas liegt. Über 850 Menschen sei es innerhalb von 24 Stunden gelungen, den Grenzzaun zu überwinden, teilten die Behörden mit. Mehrere spanische Polizeibeamte seien verletzt worden. In der Nähe von Melilla warten tausende Menschen aus Ländern südlich der Sahara auf eine Gelegenheit, in die EU zu gelangen. Die spanische Regierungssprecherin Isabel Rodríguez sprach von einer besorgniserregenden Situation an der Grenze. Einen Migrationsdruck derartigen Ausmasses habe es in Melilla noch nie gegeben.

Quelle:swisstxt
Hunderte Migranten drängen nach Melilla
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon