News

Hongkong: Gesetz auf Eis gelegt

In Hongkong hat die Regierung die Debatte über das umstrittene Auslieferungsgesetz vorerst ausgesetzt. Die Beratungen wurden auf unbestimmte Zeit zurückgestellt. Nach Angaben der «South China Morning Post» hielt die pekingtreue Regierungschefin Carrie Lam am Freitag ein Krisentreffen ab. Lam stand nach den Massenprotesten der vergangenen Tage auch in den eigenen Reihen unter Druck. In den letzten Tagen waren Hunderttausende Menschen gegen das geplante Gesetz auf die Strasse gegangen. Die Polizei ging mit Schlagstöcken und Tränengas gegen die Demonstranten vor.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.