Homosexuelle Untertöne bei Twilight

US-Schauspielerin Kristen Stewart meint heute einen eindeutig nicht-heterosexuellen Unterton in ihrem Film «Twilight» zu erkennen.

«Ich kann es erst jetzt sehen», erklärte die 33-Jährige dem US-Magazin «Variety» in Bezug auf den Film, der sich als Geschichte über unterdrücktes Schwulsein lesen lasse.

«Ich meine, mein Gott, Taylor und Rob und ich, und das ist so versteckt und nicht in Ordnung. Ich meine, eine Mormonin hat dieses Buch geschrieben. Es geht um Unterdrückung und darum, das zu wollen, was dich zerstören wird. Das ist eine sehr gotische, homosexuelle Stimmung, die ich liebe.»

Quelle:swisstxt
Homosexuelle Untertöne bei Twilight
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon