News

Höhlenforscher nach zwei Tagen gerettet

Ein Höhlenforscher ist am Montagnachmittag im Alpstein in einer Höhle von einem Stein getroffen worden. Der 40-Jährige konnte erst nach einer zweitägigen Rettungsaktion geborgen werden. Der Mann und ein verletzter Helfer wurden ins Spital geflogen. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich den Angaben der St. Galler Polizei zufolge aufgrund der engen Platzverhältnisse schwierig. Um den Verletzten bergen zu können, musste vorgängig Felsmaterial abgesprengt werden. Am späten Mittwochnachmittag konnte der Verletzte schliesslich von der Höhlenrettung Schweiz mit einer Spezialtrage aus der Höhle geborgen werden. An der Bergungsaktion waren rund 30 Spezialisten beteiligt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.