News

Höchststrafe für Messerstecher

Das Bundesstrafgericht in Bellinzona hat im Zusammenhang mit dem Messerangriff im waadtländischen Morges die Höchststrafe verhängt. Es hat den angeklagten 29-jährigen Mann zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

Die Strafe ist mit einer therapeutischen Massnahme in einer geschlossenen Einrichtung verbunden. Das Bundesstrafgericht verurteilte den Mann unter anderem wegen Mordes, versuchter Brandstiftung und Propaganda für die Terrororganisation IS. 

Der schweizerisch-türkische Doppelbürger hatte 2020 in einem Kebab-Laden auf einen jungen Mann eingestochen und diesen tödlich verletzt. Er gab an, die Tat im Namen des IS begangen zu haben.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon