News

H&M bald nicht mehr in Russland

Mit der schwedischen Kleiderkette HM verlässt ein weiterer internationaler Konzern Russland zurück. HM hatte die Verkäufe in Russland kurz nach dem russischen Einmarsch in der Ukraine eingestellt. Nun teilte die Konzern-Chefin mit, man erachte es angesichts der operativen Herausforderungen und der ungewissen Zukunft als unmöglich, das Geschäft in Russland weiterzuführen. Um Restbestände zu verkaufen, würden die Filialen aber noch einmal kurz geöffnet. HM rechnet für den Rückzug aus Russland mit Kosten von umgerechnet rund 190 Millionen Franken.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.