News
13. Papierflugi Meisterschaft

Himmel über dem Vögeligärtli gehört den Papierfliegern

Rund 220 Leute haben ihr Glück mit Papierfliegern versucht. (Bild: Christof Schwenkel)

Am Samstag zogen unzählige Flieger über das Vögeligärtli. Geräuschlos. Und aus Papier. Der bisherige Rekord blieb bei der 13. Papierflugi-Meisterschaft allerdings ungebrochen.

Nachdem die Papierflieger in Luzern coronabedingt zwei Jahre im Hangar bleiben mussten, nahmen am Samstag, 21. Mai 2022, über 220 Pilotinnen und Piloten an der 13. Papierflugi-Meisterschaft im Vögeligärtli teil. Gekürt wurde nebst dem Design natürlich vor allem die Königsdisziplin Weitflug.

Obwohl sich die Meisterschaft hauptsächlich an Kinder richtet, durften sich auch die Eltern in den Kategorien «Supermami» und «Superpapi» messen.

Die glücklichen Gewinner aus allen Disziplinen.
Die glücklichen Gewinner aus allen Disziplinen. (Bild: Christof Schwenkel)

Wie der Quartierverein Hirschmatt-Neustadt in einer Mitteilung schreibt, flog das Papierflugi des diesjährigen Gewinners Noah Speiser 19,75 Meter weit. Da konnten selbst die Eltern kaum mithalten. Der beste Flieger der «Superpapis» flog nur 0,01 Meter weiter auf 19,76 Meter. Jener der «Supermamis» hingegen schaffte es auf 12,6 Meter.

So beeindruckend die Zahlen sein mögen, der 2016 von Kiran Tichelaar aufgestellte Rekord über 33,90 Meter, wurde auch dieses Jahr nicht gebrochen. Vielleicht klappt es bei der 14. Papierflugi-Meisterschaft im Mai 2023.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Quartierverein Hirschmatt-Neustadt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon