News

Hilfe für gestrandete Seeleute in UKR

Rund 1000 Seeleute auf 86 Handelsschiffen sitzen derzeit wegen des Krieges in ukrainischen Gewässern und Häfen fest. Nun haben die Weltschifffahrtsorganisation und die UNO-Arbeitsorganisation ILO bei internationalen Hilfsorganisationen Unterstütung angefordert, wie sie in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben. Darin bitten sie das IKRK, Ärzte Ohne Grenzen und das UNO-Flüchtlingshilfswerk, die Seeleute mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und Treibstoff zu versorgen. Es werde daran gearbeitet, einen sicheren Korridor im Schwarzen und Asowschen Meer einzurichten, teilen die beiden UNO-Sonderorganisationen mit.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.