News
Zweiter Booster für Ü80

Hier können sich Ältere in Zug und Luzern impfen lassen

Über 80-Jährige können ab sofort ihre Corona-Imfpung auffrischen. (Bild: Symbolbild: Mat Napo/Unsplash)

Das Bundesamt für Gesundheit hat gestern seine Impfempfehlungen geändert. Über 80-Jährige können ab sofort Ihre Corona-Impfung auffrischen. Hier erfährst du, wo du dich impfen lassen kannst.

Gestern war es so weit. Jetzt ist klar: Der zweite Booster kommt (zentralplus berichtete). Alle Personen über 80 Jahre können jetzt ihre Corona-Impfung auffrischen lassen. Alle Personen unter 80 Jahren müssen noch bis in den Herbst warten, bis auch für sie der zweite Booster empfohlen wird.

Die Kantone beobachten seit einigen Wochen wieder stark ansteigende Covid-19-Zahlen (zentralplus berichtete). «Gerade bei älteren Personen stellen wir aktuell wieder vermehrt schwerere Covid-Erkrankungen fest. Eine erneute Auffrischimpfung hilft, auch diese Personen weiterhin möglichst effektiv zu schützen», erklärt der Zuger Kantonsarzt Rudolf Hauri.

Auch der Kanton Luzern meldet einen Anstieg um 50 Prozent im Sieben-Tage-Schnitt der bestätigten Covid-19-Fälle. Total sind es derzeit 1’574 Fälle.

Hier wird in Luzern und Zug geimpft

Im Kanton Zug werden Impfungen im kantonalen Impfzentrum in Baar durchgeführt. Hinzu kommen zwei mobile Impfteams, welche in den nächsten zwei Wochen die kantonalen Pflegeheime besuchen werden. Für über 80-Jährige ist die Impfung gratis.

Interessierte können sich im Kanton Zug online oder telefonisch anmelden. Das Impfzentrum hat seine Öffnungszeiten wieder ausgeweitet. Ab dem nächsten Montag ist das Zentrum von Montag bis Freitag zwischen 14 und 19 Uhr offen.

Im Kanton Luzern werden die Impfungen täglich an sechs Standorten durchgeführt. Neben den drei Spitalstandorten Luzern, Sursee und Wolhusen kommen auch drei weitere hinzu: das Impfzentrum Hochdorf, das Restaurant Sonne in Reiden und der Adler Saal in Schüpfheim.

Die Impfempfehlung für Jüngere wird im Herbst erwartet

Auch für eine ausgeweitete Impfempfehlung auf Jüngere sind die Kantone vorbereitet. Sie wird nach der Ankündigung des BAG für den Herbst erwartet. Sobald auch für Jüngere die Impfung empfohlen wird, wird auch für jene die Auffrischungsimpfung gratis sein. Zurzeit kann eine Auffrischungsimpfung zwar schon gemacht werden, sie ist aber kostenpflichtig.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon