Heuschreckenplage auf Sardinien

Die Landwirte auf der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien haben mit einer besonders schweren Heuschreckenplage zu kämpfen. Laut dem italienischen Bauernverband haben die Heuschrecken bereits Saatgut auf 2000 Hektar Land zerstört. Ein Insekten-Experte bezeichnete die Plage in der Zeitung «La Stampa» als die verheerendste seit sechzig Jahren. Die Heuschreckenplage hängt mit einem plötzlichen Temperaturanstieg in Sardinien zusammen, der auf einen kühlen Mai folgte. Die Heuschrecken seien danach massenhaft aus ihren Eiern geschlüpft. Eine Lösung für das Problem ist laut dem Bauernverband im Moment nicht in Sicht.

Quelle:swisstxt
Heuschreckenplage auf Sardinien
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon