News

Haftverlängerung wird heftig kritisiert

Die EU und die USA kritisieren die jüngste Gefängnisstrafe gegen Aung San Suu Kyi, die frühere Regierungschefin von Myanmar, aufs Schärfste.

Ein Sprecher der EU-Kommission sagte, die EU verurteile diese Strafe genauso, wie sie den allgemeinen Abbau der Demokratie und der Rechtsstaatlichkeit im Land verurteile. Ein Sprecher der US-Regierung nannte die neuerliche Verurteilung einen Justizskandal.

Aung San Suu Kyi ist zu weiteren sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht in Myanmar sprach sie der Korruption schuldig. Insgesamt beläuft sich ihre Gefängnisstrafe nun auf 33 Jahre. Die 77-Jährige bestreitet alle Vorwürfe und bezeichnet sie als absurd.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon