Haftbefehl gegen Hassprediger in Burma

Burma hat einen Haftbefehl gegen den prominentesten buddhistischen Hassprediger des südostasiatischen Landes erlassen. Dem Mönch Wirathu wird Aufruhr vorgeworfen. Er macht im mehrheitlich buddhistischen Land seit Jahren Stimmung gegen die Minderheit der Muslime. Das US-Nachrichtenmagazin «Time» nannte ihn bereits vor sechs Jahren «das Gesicht des buddhistischen Terrors». Aus Furcht vor diesem Terror sind mehr als 700’000 muslimische Rohingyas aus Burma ins Nachbarland Bangladesch geflohen.

Quelle:swisstxt
Haftbefehl gegen Hassprediger in Burma
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon