News

Grossaufträge rund um den Gripen-Kauf

Obwohl der geplante Gripen-Kauf die Schweiz 3,1 Milliarden Franken kostet, würde er 2,2 Milliarden Franken direkt wieder ins Land zurück spülen. Sofern das Schweizer Stimmvolk dem Gripen-Kauf am 18. Mai zustimmt, werden gleich mehrere Unternehmen mit neuen Grossaufträgen beschäftigt sein. Einer der grössten Profiteure dieses Deals wäre der Stanser Flugzeugbauer Pilatus-Werke. Rund 20 PC-21-Flugzeuge dürften die Pilatuswerke an die schwedische Luftwaffe liefern. Aufgrund dieses Grossauftrags würde Pilatus damit rechnen, rund 100 neue Stellen zu schaffen, wie die Medienstelle des Unternehmens gegenüber dem «Tagesanzeiger» berichtet.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.