Grünliberale wollen zurück nach Bundesbern

GLP: Michèle Graber kandidiert für den Ständerat

Sind ein Paar: GLP-Fraktionschefin Michèle Graber und der Luzerner GLP-Nationalrat Roland Fischer.

(Bild: lwo)

An ihrer Mitgliederversammlung hat die Luzerner GLP ihre Kandidaten für die National- und Ständeratswahlen nominiert. Insgesamt neun stehen auf der Liste. Als Spitzenkandidatin geht die Fraktionsvorsitzende Michèle Graber ins Rennen.

Die Luzerner GLP hat an der kantonalen Mitgliederversammlung am Monatg in Nottwil neun Kandidierende für die nationalen Wahlen nominiert. Für einen Ständeratssitz wird die langjährige Kantonsrätin und Fraktionsvorsitzende Michèle Graber (Udligenswil) ins Rennen gehen. Zugleich ist sie auch Spitzenkandidatin auf der Nationalratsliste, zusammen mit Kantonsrätin Claudia Huser (Luzern) und Alt-Nationalrat und Kantonsrat Roland Fischer (Udligenswil).

Die Nationalratsliste besteht aus fünf Frauen und vier Männern. Die drei bereits genannten Kandidierenden werden auf den Listenplätzen 4 bis 9 ergänzt durch Kantonsrat Markus Hess (Nottwil), Riccarda Schaller (Malters), Kantonsrat Andràs Özvegyi (Luzern), Ursula Berset (Buchrain), Niklaus Iten (Kriens) und Laura Kopp (Luzern).

Die Grünliberalen kündigten zudem an, beim Wahlkampf insbesondere die Themen Umwelt-und Klimaschutz, die offene und liberale Schweiz sowie Wettbewerb und Innovation ins Zentrum zu stellen.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon