GL: Felssturz beschädigt Kraftwerk

Wegen eines Felssturzes ist im Kanton Glarus das Pumpspeicherwerk Tierfed der Kraftwerke Linth-Limmern beschädigt worden.

Herabstürzende Felsen hätten zunächst ein Sicherheitsnetz oberhalb des Pumpspeicherwerks durchschlagen und dann einen Transformator getroffen, teilt das Energie-Unternehmen Axpo mit. Es sei Öl ausgetreten und teilweise auch in den Fluss Linth gelangt. Die Feuerwehr hat deshalb Ölsperren errichtet, und die Behörden des Kantons Glarus klären nun das genaue Ausmass.

Das Pumpspeicherwerk wurde abgeschaltet. Wie lange der Betrieb unterbrochen wird, ist laut Axpo noch nicht klar.

Quelle:swisstxt
GL: Felssturz beschädigt Kraftwerk
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon