Gericht stoppt Bau von Subterrain-Haus

Ein ungewöhnliches Bauprojekt im Kanton Zürich ist vorerst gestoppt: In einem vollständig ins Erdreich eingelassenen Haus bliebe es trotz einigen Oberlichtern zu dunkel. Das Baurekursgericht vergleicht das geplante Kinderzimmer mit einer Gefängniszelle. Es hebt mit seinem in dieser Woche veröffentlichten Urteil die Baubewilligung wieder auf, wie die Nachrichtenagentur Keystone-SDA berichtet. Verschiedene Nachbarn hatten gegen das von einer Zürcher Gemeinde bewilligte Projekt rekurriert. Die Pläne sahen den Bau eines Subterrain-Hauses vor. Die Wohnnutzung hätte sich auf ein Geschoss von gut 100 Quadratmetern beschränkt.

Quelle:swisstxt
Gericht stoppt Bau von Subterrain-Haus
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon