Genf: Campusverbot für Aussenstehende

Die Leitung der Universität Genf verbietet den Zugang zum Campus für Aussenstehende, nachdem seit Dienstag propalästinensische Studierende die Universität besetzen.

Nur Mitglieder der Universitätsgemeinschaft, Studierende sowie Mitarbeitende, dürfen ab sofort den Campus betreten, wie die Universitätsleitung mitteilt. Diese Massnahme sei einerseits nötig, um die Sicherheit auf dem Gelände zu gewährleisten, andererseits wollten die Protestierenden auch ausserhalb normaler Öffnungszeiten weiterhin die Räume besetzen.

Man bedauere, dass intensive Verhandlungen mit der studentischen Koordination keine Einigung gebracht hätten.

Quelle:swisstxt
Genf: Campusverbot für Aussenstehende
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon