Gemeinsame Bekämpfung von Armut

Bundesrätin Elisabeth Baume-Schneider hat beim Treffen der deutschsprachigen Sozial- und Gesundheitsministerinnen und -minister eine Erklärung zur
gemeinsamen Bekämpfung von Armut und sozialer Ungleichheit unterzeichnet.

Dazu gehören die Förderung der Erwerbstätigkeit aller Bevölkerungsgruppen oder Investitionen in Bildung und Frühförderung. Auch ein hochwertiges, bedarfsgerechtes Vorsorgesystem soll etabliert werden, wie der Bund mitteilte.

Weiter bekräftigten die anwesenden
Minister aus der Schweiz, Österreich, Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein sowie Luxemburg ihren Willen, die sozialen Folgen der Klimaveränderungen anzugehen.

Quelle:swisstxt
Gemeinsame Bekämpfung von Armut
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon