GE: Rücktritt wegen Vetternwirtschaft

Nach Berichten über mögliche Vetternwirtschaft tritt der Chef des öffentlichen Energiedienstleisters in Genf per sofort zurück. Er habe seine beiden Stiefsöhne und die Ehefrau des einen eingestellt, berichteten zuvor mehrere Medien. Später meldete RTS, dass auch ein Neffe im Unternehmen arbeite.

Nach Berichten über mögliche Vetternwirtschaft tritt der Chef des öffentlichen Energiedienstleisters in Genf per sofort zurück. Er habe seine beiden Stiefsöhne und die Ehefrau des einen eingestellt, berichteten zuvor mehrere Medien. Später meldete RTS, dass auch ein Neffe im Unternehmen arbeite.

Quelle:swisstxt
GE: Rücktritt wegen Vetternwirtschaft
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon