News

GB: Steuererhöhungen gegen Inflation

Die neue britische Regierung schlägt Steuererhöhungen für Reiche vor, um das Defizit im Staatshaushalt zu stopfen. Zudem sollen auch Öl- und Gaskonzerne mehr Steuern bezahlen, wenn sie wegen der aktuellen Lage Übergewinne machen. Der britische Finanzminister Jeremy Hunt sprach bei der Budgetpräsentation von harten, aber notwendigen Entscheidungen. Nur so könne die Inflation im Land eingedämmt und ein anhaltendes Schrumpfen der Wirtschaft bekämpft werden. Die alte Regierung unter Liz Truss musste vor wenigen Wochen zurücktreten. Sie wollte den Wirtschaftsabschwung mit Steuersenkungen für Reiche und Firmen bekämpfen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.