News

GB: höchste Teuerung seit 41 Jahren

Die Teuerung in Grossbritannien steigt stärker als erwartet. Im Oktober sind die Konsumentenpreise im Vergleich zum Oktober vor einem Jahr um 11,1 Prozent gestiegen. Das teilte das britische Statistikamt ONS am Mittwoch mit. Damit ist die Inflation in Grossbritannien so hoch wie seit 41 Jahren nicht mehr. Im September war die Teuerung noch ein Prozent tiefer gewesen. Grund für die hohe Teuerung seien vor allem die hohen Energie- und Lebensmittel-Preise, so das Statistikamt. Wenn die britische Regierung die Energiekosten für Haushalte nicht gedeckelt hätte, wäre die Inflation gar auf 13,8 Prozent angestiegen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.