News

Gazprom reduziert erneut Lieferungen

Der russische Staatskonzern Gazprom reduziert die Gaslieferungen über die Pipeline Nord Stream 1 ab 27. Juli auf nur noch rund 20 Prozent. Eine weitere Turbine müsse wegen Wartung ausser Betrieb gesetzt werden, teilte das Unternehmen am Montag zur Begründung mit. Russland hatte in der vergangenen Woche nach einem zehntägigen Lieferstopp wegen der Wartung an der Leitung Nord Stream 1 die Lieferungen wieder gestartet. Allerdings nur auf dem stark reduzierten Niveau von etwa 40 Prozent der Kapazität, das auch bereits vor der Wartung galt.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.