News
Regierung will Gesetz ändern

Garagen? In Luzern nur noch mit E-Ladestationen

Anschlüsse für E-Ladestationen sollen für Mehrfamilienhäuser Pflicht werden. (Bild: Unsplash/Markus Spiske)

Wer in Luzern ein Haus baut oder umbaut soll sämtliche Garagenplätze mit E-Ladestationen ausrüsten – das fordert ein Vorstoss von FDP-Kantonsrat Thomas Meier. Die Regierung ist einverstanden.

Das Klimaziel ist klar: «Netto null bis 2050». Um das zu schaffen, müssen so viele Autos wie möglich elektrisch betrieben werden. Ein entscheidender Faktor für den Wandel zur Elektromobilität ist das Netz der Ladestationen. Auf öffentlichem Grund werden die diese sukzessive ausgebaut. Im privaten Bereich sieht das anders aus. Ausgerechnet dort, wo das Fahrzeug die längste Standzeit hat, nämlich zu Hause in der Garage gibt es kaum Ladestationen.

Ein Vorstoss aus der FDP-Fraktion soll das ändern. In einer Motion fordert FDP-Kantonsrat Thomas Meier, gemeinsam mit rund 60 Mitunterzeichnern aus mehreren Parteien, dass das Planungs- und Baugesetz (PBG) so abgeändert wird, dass es vorschreibt, dass künftig bei jedem Um- oder Neubau jeder Garagenplatz als E-Ladestation ausgestattet wird.

Die Regierung ist damit einverstanden. Neben der Förderung der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität sehe nämlich der Planungsbericht Klima und Energie genau das ohnehin vor.

Die konkrete Ausgestaltung der Vorgaben auf Gesetzesstufe werde im Rahmen der Massnahmenumsetzung ausgearbeitet und dem Kantonsrat im Rahmen einer nächsten Revision des Planungs- und Baugesetzes vorgelegt. Zuvor werde die Gesetzesänderung in die Vernehmlassung gegeben.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.