News

Regierung will Gesetz ändern
Garagen? In Luzern nur noch mit E-Ladestationen

  • Lesezeit: 1 min
  • Kommentare: 6
  • News
Anschlüsse für E-Ladestationen sollen für Mehrfamilienhäuser Pflicht werden. (Bild: Unsplash/Markus Spiske)

Wer in Luzern ein Haus baut oder umbaut soll sämtliche Garagenplätze mit E-Ladestationen ausrüsten – das fordert ein Vorstoss von FDP-Kantonsrat Thomas Meier. Die Regierung ist einverstanden.

Das Klimaziel ist klar: «Netto null bis 2050». Um das zu schaffen, müssen so viele Autos wie möglich elektrisch betrieben werden. Ein entscheidender Faktor für den Wandel zur Elektromobilität ist das Netz der Ladestationen. Auf öffentlichem Grund werden die diese sukzessive ausgebaut. Im privaten Bereich sieht das anders aus. Ausgerechnet dort, wo das Fahrzeug die längste Standzeit hat, nämlich zu Hause in der Garage gibt es kaum Ladestationen.

Ein Vorstoss aus der FDP-Fraktion soll das ändern. In einer Motion fordert FDP-Kantonsrat Thomas Meier, gemeinsam mit rund 60 Mitunterzeichnern aus mehreren Parteien, dass das Planungs- und Baugesetz (PBG) so abgeändert wird, dass es vorschreibt, dass künftig bei jedem Um- oder Neubau jeder Garagenplatz als E-Ladestation ausgestattet wird.

Die Regierung ist damit einverstanden. Neben der Förderung der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität sehe nämlich der Planungsbericht Klima und Energie genau das ohnehin vor.

Die konkrete Ausgestaltung der Vorgaben auf Gesetzesstufe werde im Rahmen der Massnahmenumsetzung ausgearbeitet und dem Kantonsrat im Rahmen einer nächsten Revision des Planungs- und Baugesetzes vorgelegt. Zuvor werde die Gesetzesänderung in die Vernehmlassung gegeben.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

6 Kommentare
  1. Kantonsrat Thomas Meier, 27.10.2021, 16:45 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ich schätze die Berichterstattung von Zentralplus sehr. Ich finde es jedoch bedauerlich, dass in keiner Weise erwähnt wird, dass der Vorstoss durch die FDP. Die Liberalen eingereicht wurde und sämtliche anderen Parteien Mitunterzeichner waren.

    Herzliche Grüsse

    Thomas Meier
    Kantonsrat FDP und Vorstösser dieser Motion

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Redaktion Elio Wildisen, 27.10.2021, 19:23 Uhr

      Vielen Dank für den Hinweis. Diese wichtige Information haben wir offensichtlich übersehen, mittlerweile aber angepasst.

      Besten Dank für das Verständnis,
      Redaktion zentralplus

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Hegard, 26.10.2021, 19:50 Uhr

    Immer wieder linke furzideen.
    Diese Ladegerät werden andauernd neu geforscht.Aber Ladegeräte ohne Baubewilligungen bei Bedarf zu erlauben und Einbaukosten des Hauseigentümer zu übernehmen,finde ich eine gute Idee

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Louis, 26.10.2021, 19:40 Uhr

    Und wer trägt die Kosten? Aktuell kann bei der Wohnbaugenossenschaft SBL in Ebikon ein Tiefgaragenstellplatz mit Lademöglichkeit für CHF 220.00 pro Monat exkl. Stromkosten gemietete werden. Gegenüber dem normalen Tiefgaragenstellplatz (CHF 150.00 pro Monat) macht dies jährlich einen Mehrpreis von CHF 840.00 aus. Daher wäre es auch Sinnvoll Lösungen zu prüfen, wo eine Ladestation durch mehrere Mieter geteilt wird (analog der gemeinsam geteilten Waschküche, wie bei älteren MFH gang und gäbe ist). So konnten die Fixkosten reduziert werden, damit sich auch Geringverdiener der Umstieg auf ein Elektroauto leisten können.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. Sebastian Ulmer, 26.10.2021, 18:42 Uhr

    Ein weiterer Schritt in Richtung Planwirtschaft, die das Wohnen zudem massiv verteuert. Dies auch für Mieter ohne Auto. Die Links-Grünen verschliessen die Augen vor den Anforderungen an Hausanschlüsse, Netzstabilität und Lastmanagement im Haus – und den damit verbundenen Kosten. Dies alles für null Mehrwert, im Gegenteil: E-Autos sind ökologisch bedenklich über den ganzen Lebenszyklus hinweg. Dazu gehört auch der Aufbau einer neuen Infrastruktur mit Unmengen an Kupfer etc. und Kunststoff für die Isolationen.

    Und selbstverständlich kommt der Saft aus der Steckdose bzw. der Ladestation. Nicht jammern, wenn es gerade keinen Pfuus zum Kochen oder Waschen hat, weil ein paar Autos am Ladekabel hängen.

    Dass die Regierung da mitmacht, ist allein dem Zeitgeist zuzuschreiben. Das Referendum dagegen ist zwingend. FDP und SVP sind gefordert.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  5. Onlyone, 26.10.2021, 18:17 Uhr

    Und wieder einmal bremst die Politik den Fortschritt aus. Alternativen zur Batterie wird keine Chance geben.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 660 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen