News
Kanton Zug fördert kulturelle Institutionen

Galvanik erhält jährlich 230’000 Franken

Bewährte Kultur ist dem Kanton Zug etwas wert. Deshalb schüttet er auch in den Jahren 2018 bis 2020 wieder Geld aus.

Der Zuger Regierungsrat hat diesen Mittwoch neue Infos bekannt gegeben. Zwei kulturelle Institutionen dürfen sich zusammen über jährlich 337’000 Franken freuen.

Die Kulturinstitution Galvanik hat sich in den letzten Jahren eine grosse Ausstrahlung erarbeitet, schreibt der Regierungsrat in einer Mitteilung. Die Interessengemeinschaft Galvanik Zug (IGGZ) habe bewiesen, dass die Galvanik als Kulturzentrum ein Bedürfnis der Zuger Bevölkerung, insbesondere der jüngeren, abdeckt und für die Jugendarbeit und Zuger Kulturlandschaft wichtig sei. Der Kanton Zug gewährt der Interessengemeinschaft Galvanik Zug für die Jahre 2018 – 2020 jährlich einen Betriebsbeitrag von 230 000 Franken aus dem Lotteriefonds.

Auch Theater im Burgbachkeller Zug erhält Geld

Der Kanton unterstützt das Theater im Burgbachkeller seit 2009 mit einem jährlichen Beitrag von 107 000 Franken. Dieser Betriebsbeitrag wird in Anerkennung der Leistungen für die Zuger Theaterszene um weitere drei Jahre verlängert. Das Theater im Burgbachkeller sei erste Anlaufstelle für qualitätsvolle kleinere Bühnenproduktionen. Das Theater programmiert haupt- sächlich die Sparten Cabaret, Lesungen, Chansons, kleinere Musikformationen, Pantomime und kleinere Sprechtheaterproduktionen.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.