News
Grüne zieht sich aus der Politik zurück

Gabriela Kurer tritt aus dem Kantonsrat Luzern zurück

Gabriela Kurer tritt aus dem Kantonsrat Luzern zurück. (Bild: zvg)

Überraschend gibt die Horwerin Gabriela Kurer ihren Rücktritt aus dem Kantonsrat Luzern bekannt. Die grüne Politikerin möchte sich auf ihre berufliche Weiterentwicklung konzentrieren.

Gabriela Kurer will sich nach eigenen Angaben beruflich weiterentwickeln – und zieht sich bereits auf Ende Dezember aus dem Luzerner Kantonsrat zurück. Dies teilt die Partei in einer Medienmitteilung mit. Die Horwerin bleibt den Grünen als Vorstandsmitglied und Verantwortliche für die Buchhaltung erhalten.

Die Unternehmerin im Finanzbereich hatte 2019 für den Nationalrat auf der Liste «Unternehmer für eine Grüne Wirtschaft» kandidiert (zentralplus berichtete). Im Wahlkreis Luzern-Land holte sie im selben Jahr einen dritten Sitz für die Grünen im Kantonsrat. Ihre Wahl war für die Fraktion der Grünen und Jungen Grünen (G/GJ) damals ein grosser Erfolg. In ihrer Zeit als Kantonsrätin war sie in der Planungs- und Finanzkommission (PFK).

Wer den Sitz von Gabriela Kurer im Kantonsrat übernimmt, ist noch nicht bekannt. Die Fraktion G/GJ kündigt an, dazu in naher Zukunft Auskunft zu geben. In der PFK ist bereits klar, dass der Surseer Kantonsrat Fabrizio Misticoni die Nachfolge übernehmen wird.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.