Fusion: Was tragen die Steuerzahlenden?

9 Milliarden Franken an Schweizer
Steuergeldern können für die Übernahme der Credit Suisse durch die UBS eingesetzt werden.

Allerdings fliesst dieses Steuergeld nur, wenn die Verluste bei bestimmten CS-Aktien den Wert von 5 Milliarden Franken übersteigen. Bundesrätin Karin Keller-Sutter argumentierte an der
Medienkonferenz, dass die Risiken für die Schweiz und ihre Wirtschaft grösser gewesen wären, wenn die Credit Suisse Konkurs hätte anmelden müssen.

Grundsätzlich können Steuergelder eingesetzt werden, wenn Bankenverluste zu gross werden.

Quelle:swisstxt
Fusion: Was tragen die Steuerzahlenden?
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon