Für eine öffentliche Krankenkasse

Von SP-Kantonsrätin Yvonne Zemp Baumgartner, Sursee.

Viele Argumente sprechen für eine öffentliche Krankenkasse. Die Versicherungsprämien sind höher gestiegen als die Gesundheitskosten. Wir wollen endlich unsere Prämien nicht mehr für teure Plakatwerbung, immer aggressivere Abwerbekampagnen und hunderte von Verwaltungsratsmandaten bezahlen sondern für die Gesundheitskosten.

Die  privaten Krankenkassen haben quasi freien Markt mit Defizitgarantie, absolut paradox. Die Zeche bezahlen in jedem Fall wir Prämienzahler. Kein privates Unternehmen kann bei den höchsten Kosten wegzuschauen und diese einfach auf eine andere Firma abzuwälzen. Bei den privaten Krankenkassen geschieht genau dies. 5% der Versicherten verursachen 50% der ganzen Kosten. Die privaten Krankenkassen versuchen, diese Versicherten: Betagte und Menschen mit chronischen Leiden wie Diabetes, los zu werden, indem sie Leistungen der obligatorischen Grundversicherung nicht oder nur verzögert auszahlen und diese Menschen z.T. regelrecht schikanieren.

Mit der Einheitskasse würde endlich bei den hohen Kosten genau hingeschaut. Chronische Erkrankungen und kostenintensive Behandlungen könnten besser koordiniert und die Kosten insgesamt gesenkt werden. Die SUVA macht es vor. Sie hat die Unfallversicherungskosten gesenkt dank Prävention und genauer Analyse ihrer Hochrisikofälle. In der Westschweiz wurden solche Modelle für die Krankenversicherung umgesetzt und brachten hohe Kosteneinsparungen. Die Kassen haben dieses Modell aber nicht unterstützt. Eine öffentliche Kasse bringt nicht nur Kosteneinsparungen bei der Versicherung sondern hat auch einen kostensenkenden Einfluss auf die Behandlungen und die Administration bei den Leistungserbringern wie Ärzten, Therapeuten, Betagtenzentren,…

Auch bei der öffentlichen Kasse kann der Arzt frei gewählt, Kinderprämien gewährt, Hausarztmodelle weiterhin angewandt und endlich bei allen Versicherten die gleichen Leistungen bezahlt werden. Konzentrieren wir uns wieder auf die medizinische Grundversorgung und weniger auf diese Auswüchse des freien Versicherungswettbewerbes.  Nutzen wir diese Chance am 28. September mit einem Ja zur öffentlichen Krankenkasse.

Yvonne Zemp Baumgartner, SP-Kantonsrätin, Sursee

Für eine öffentliche Krankenkasse
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon