News
Luzerner Schüler rufen diesen Mittwoch zum Protest

Friedlicher Start der grossen Schüler-Demo

Die Schüler sind von der Neustadt Richtung Regierungsgebäude unterwegs.

(Bild: lob)

Die Zwangsferien waren der unrühmliche Höhepunkt der Luzerner Sparmassnahmen im Bildungsbereich. Die Schüler haben das Sparen satt und rufen zu einer grossen Demo auf. Nicht nur in Luzern sondern in der ganzen Schweiz.

Wie angekündigt findet diesen Mittwoch ab 13.00 Uhr in Luzern die Schülerdemonstration gegen die geplanten Sparmassnahmen im Bildungsbereich statt (zentralplus berichtete). Hunderte Schüler haben sich in der Neustadt versammelt und werden nun Richtung Regierungsgebäude spazieren. Begleitet von Musik und mit zahlreichen Plakaten wollen sie auf ihre Anliegen aufmerksam machen. Bereits im Vorfeld hatten die Organisatoren sich um eine friedliche Demonstration bemüht – bisher sind auch keine Zwischenfälle bekannt.

Man wehrt sich gegen die Sparmassnahmen im Bildungsbereich.

Man wehrt sich gegen die Sparmassnahmen im Bildungsbereich.

(Bild: lob)

 

Folgende Redner werden diesen Mittwoch auftreten:

 

Demo via soziale Medien organisiert

Gleichzeitig werden auch in weiteren Schweizer Städten wie Zürich, Genf, Basel und im Aargau Proteste stattfinden. Die Organisatoren, der Verband Luzerner Schülerorganisationen (VLSO) rechnet mit einem grossen Andrang. Die Planung zur Demonstration steht ganz im Zeichen von Social Media: Organisiert haben sich die verschiedenen Vertretungen über Facebook, Twitter und Skype. Die Aktion selbst läuft über den inzwischen Hashtag #KeLoscht.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.