News

Franziskus besucht kanadische Indigene

Papst Franziskus besucht während sechs Tagen Kanada. Grund für die «Pilgerfahrt der Busse», wie die Reise der Vatikan nennt, ist ein Besuch bei der kanadischen indigenen Bevölkerung. Es wird erwartet, dass Franziskus um Vergebung bittet, für Missbrauch, Erniedrigung und Gewalt, welche in von der katholischen Kirche geführten Internaten an der indigenen Bevölkerung begangen wurde. Im 19. und 20. Jahrhundert waren in ganz Kanada schätzungsweise 150’000 indigene Kinder in Umerziehungsheimen untergebracht. Die indigene Bevölkerung und auch Kanadas Premierminister Justin Trudeau forderten vom Papst, dass er nach Kanada reist, um sich zu entschuldigen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.