News

Frankreich ermittelt gegen Monsanto

Wegen illegaler Erfassung privater Daten hat die französische Justiz ein Ermittlungsverfahren gegen den Saatgut- und Pestizidhersteller Monsanto eingeleitet. Das berichtet der Fernsehsender «France 2». Dem Unternehmen werde vorgeworfen, eine geheime Liste mit rund 200 Kritikern in Frankreich geführt zu haben. Darauf stünden kritische Politiker, Wissenschafter und Journalisten. Diese habe das Unternehmen beeinflussen wollen. Die Monsanto-Inhaberin Bayer betonte, sie habe von einer solchen Liste keine Kenntnis.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.