News

Frachter zwischen KOR und JPN gesunken

Im Meer zwischen Südkorea und Japan ist ein Frachter gesunken. Die Küstenwachen der beiden Länder konnten 14 der 22 Besatzungsmitglieder bergen.

Über den Gesundheitszustand der Geborgenen gibt es aber noch keine Angaben. Einige von ihnen seien bewusstlos gewesen, so die südkoreanische Küstenwache.

Das gesunkene Frachtschiff war mit einer Ladung Holz unterwegs. Das Schiff habe am frühen Morgen etwa 150 Kilometer südöstlich der südkoreanischen Insel Jeju einen Notruf abgesetzt, so die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap. Als die Küstenwache den angepeilten Standort erreicht habe, sei das Schiff bereits gesunken. Der Grund dafür war zunächst unklar.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon