News

Fehlende Medikamente: Bund handelt

Trotz Grippewelle fehlen in der Schweiz in den Apotheken die entsprechenden  Medikamente für Kinder. Nun unternimmt der Bund etwas gegen die Engpässe.

Die Apotheken dürfen Medikamente wie beispielsweise Algifor selbst herstellen und die Krankenkassen müssen ihnen die Kosten vergüten.

Die Erleichterung bei den Apothekerinnen und Apotheker sei gross. «Grundsätzlich sind wir sehr erfreut, dass der Bund hier über die Feiertage gearbeitet hat und eine Lösung präsentiert, auf die wir schon länger warten», sagt Enea Martinelli, Vizepräsident des Apothekerverbands Pharmasuisse. «Für mich ist es wie ein verspätetes Weihnachtsgeschenk für die Kinder.»

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon