Fedpol ermittelt wegen Drohungen

Beleidigungen oder gar Drohungen gegen Bundesräte und andere Behördenmitglieder haben während der Corona-Pandemie zugenommen. Das Bundesamt für Polizei Fedpol wurde nun in mehreren Dutzend Fällen aktiv, wie die «Sonntagszeitung» berichtet. Besonders Gesundheitsminister Alain Berset wird oft von «Corona-Skeptikern» attackiert, meistens im Internet und anonym. Wo Bundesräte bedroht werden, übernimmt die Bundesanwaltschaft das Verfahren. Derzeit seien fünf solche Strafverfahren offen, so die Behörde gegenüber der Zeitung. Die Ermittlungen sind demnach noch nicht abgeschlossen, weshalb noch keine Strafbefehle erlassen wurden.

Quelle:swisstxt
Fedpol ermittelt wegen Drohungen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon