Auswärtsspiel in St. Gallen wird vorgezogen

FCL startet einen Tag früher in die Meisterschaft

Der FC Luzern (rechts Pascal Schürpf) wird einen Tag früher in die Saison starten.

(Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Ursprünglich hätte der FCL am Sonntag, 21. Juli, beim FC St. Gallen in die Saison 2019/20 einsteigen sollen. Damit den Luzernern aber mehr Vorbereitungszeit für die zweite Qualifikationsrunde zur Europa League spielt, wird das erste Meisterschaftsspiel am Vorabend um 19 Uhr angepfiffen.

Am 25. Juli respektive 1. August ist der FCL in einem Hin- und Rückspiel auf europäischer Ebene gefordert. Gegner wird FK Riteriai aus Litauen oder KÍ KlaksvÌk von den Färöer Inseln oder SP Tre Fiori aus San Marino sein (zentralplus berichtete).

Die St. Galler willigten ein, den Saisonstart einen Tag früher stattfinden zu lassen. Damit bleiben den Luzerner 24 Stunden mehr Vorbereitungszeit auf ihre europäische Aufgabe.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon