News
Abrissvorbereitung beginnt unverzüglich

Familie Eichwäldli hat die Soldatenstube in Luzern geräumt

An dieser Demo wurde noch dafür gekämpft, dass das Eichwäldli bleibt - jetzt ist der Kampf vorbei. (Bild: bic)

Die Bewohnerinnen der alten Soldatenstube in Luzern geben auf, wie sie auf Instagram mitteilen. Die Stadt bestätigt, dass das Haus am Murmattweg 2 nun leer ist.

«Die letzten Wochen haben wir Unmengen von Material aus dem Haus getragen», heisst es in dem Post. «Wir haben aussortiert und wieder einsortiert, wir haben unsere gesamte innere Gefühlswelt auf beliebige Gegenstände mit sentimentalem Wert projiziert, viel verschenkt, viel geweint, viel geschrien. Wir tun uns schwer, die Katze tut sich schwer, es ist schwer», schreibt die Familie Eichwäldli.

Der befristete Gebrauchsleihvertrag für die Nutzung des Wohngebäudes ist bereits am 30. September 2020 abgelaufen. Gemäss Gutachten besteht das Risiko, dass die Soldatenstube einstürzt. Der Stadtrat hat deshalb entschieden, sie abzureissen und das Areal zwischenzunutzen.

«Die Vorbereitungsarbeiten für den Abbruch – zum Beispiel bauhistorischer Bericht, kontrollierte Schadstoffentfernung im Innenbereich – starten unverzüglich», teilt die Stadt Luzern nun mit. Der anschliessende Rückbau werde je nach Bauverlauf und Wetterverhältnissen im Verlaufe des Sommers 2021 abgeschlossen. Gleichzeitig arbeiten der Quartierverein Obergrund, der Verein Brache Eichwäldli (KuBra) und Vertretungen der «Familie Eichwäldli» zusammen mit der Stadt an Ideen für eine Zwischennutzung.


Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.