Falsche Abgaswerte angegeben

Der US-Autohersteller General Motors muss eine Strafe von 146 Millionen Dollar an die US-Behörden bezahlen, weil er Abgaswerte falsch angegeben haben soll. Das teilt die US-amerikanische Behörde für Strassenverkehrssicherheit mit.

Eine Untersuchung im Auftrag der US-Regierung hatte ergeben, dass die Fahrzeuge im Schnitt über 10 Prozent mehr Kohlendioxid ausstiessen, als General Motors ursprünglich angegeben hatte.

Betroffen seien fast 6 Millionen Fahrzeuge aus den Jahren 2012 bis 2018.  General Motors selbst betonte, man habe alle Gesetze und Vorschriften eingehalten.

Quelle:swisstxt
Falsche Abgaswerte angegeben
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon