Fahrlässige zustände in Genfer Heim

Die Geschäftsprüfungskommission GPK des Genfer Grossen Rates hat ihren Bericht zu den mutmasslichen Missbrauchsfällen in einem Heim für autistische Kinder und Jugendliche veröffentlicht. Dieser weist auf grosse Mängel hin.

Es habe kein Budget, kein institutionelles Projekt, keine geeigneten Strukturen und keine individuelle Betreuung der Bewohner gegeben, so der Hauptverfasser der Studie, Cyril Aellen/FDP gegenüber den Medien.

Das Heim war Anfang 2022 in die Schlagzeilen geraten, nachdem Medien über Missstände berichtet hatten. Vier Mitarbeiter wurden vorübergehend inhaftiert. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Misshandlungen vor.

Quelle:swisstxt
Fahrlässige zustände in Genfer Heim
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon