News

Experte: Strategie für Herbst fehlt

Infektiologe Huldrych Günthard hat in einem Interview mit dem «SonntagsBlick» vom Bundesamt für Gesundheit eine Corona-Strategie für den Herbst gefordert. Eine solche fehle. Es brauche einen Krisenstab und kurze Entscheidungswege. Zudem sei es verwirrend, wenn die Behörden die Impfung zum Königsweg erklärten, sie aber selbst bezahlt werden müsste. Medizinisch gesehen gebe es zudem keinen Grund, starre Altersgrenzen zu ziehen, wie es die Impfkommission macht. «Man muss sich überlegen, welches Signal man damit aussendet.» Auch Long Covid sei ein Problem: Man könne teilweise monatelang nicht arbeiten und werde zum medizinischen Sonderfall. Eine spezifische Therapie fehle.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.