News

Experte kritisiert Cannabis-Politik

Die Schweizer Cannabis-Politik sei nicht zielführend, sagt der ehemalige Drogenbeauftragte der Stadt Zürich, Michael Herzig, der eine neue Studie zum Thema veröffentlicht hat. Wegen des Verbots von Cannabis würden Konsumenten in den Schwarzmarkt gezwungen. Diese Politik führe zu mehr Gesundheitsschäden, weil es keine Kontrolle über die Qualität der Produkte gebe. Weiter kritisiert Herzig, dass die Kantone den Konsum oder Besitz von Cannabis sehr unterschiedlich bestrafen. Er fordert daher eine Legalisierung von Cannabis in der Schweiz.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.