Experte: Fusion für UBS nicht attraktiv

SRF-Wirtschaftsredaktor Iwan Lieberherr schätzt eine mögliche Fusion mit der CS für die UBS als nicht besonders attraktiv ein.

Bei der UBS laufe es gut, sagt Lieberherr. Die Bank habe ihre Hausaufgaben nach der Finanzkrise von 2008 gemacht. Mit einer vollständigen Übernahme der CS gäbe es für die UBS zwei Risiken, so Lieberherr. Zwei verschiedene Firmenkulturen müssten zusammengeführt
werden. Die UBS wäre dadurch wohl für einige Zeit mit internen Angelegen-
heiten beschäftigt.

Zudem wäre wahrscheinlich ein massiver Stellenabbau die Folge, um Doppel-
spurigkeiten zu eliminieren, so der Wirtschaftsredaktor.

Quelle:swisstxt
Experte: Fusion für UBS nicht attraktiv
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon