EVZ lässt sich in der Türkei einkleiden

Seine Kleider lässt der EVZ in Zukunft in der Türkei herstellen: Die Schweizer Firma Swisstanbul liefert dem Verein für die nächsten vier Jahre das Bekleidungssortiment. Swisstanbul mit Sitz in Riehen hat sich auf Arbeitskleidung spezialisiert und produziert in der Firmeneigenen Produktion in Istanbul. Das Resultat der Zusammenarbeit lasse sich sehen: «Ein trendiges Bekleidungssortiment, das in den Klubfarben und mit dem EVZ Logo daherkommt und trotzdem unaufdringlich wirkt», schreibt der Verein in einer Medienmitteilung.

Die Spieler sind damit offenbar zufrieden: «Die Klubfarben sind dezent integriert», sagt Captain Fabian Schnyder. «Die Kleider sind eine coole Kombination von sportlich und elegant – damit sind wir im Trend und fühlen uns wohl.»

Dass man bei Club auch etwas aufgeregt ist über die neuen Kleider, zeigt der Aufwand, der dafür betrieben wird: Die Matchbesucher können den neuen Textilauftritt am Freitagabend auf dem Videowürfel begutachten: Swisstanbul hat mit den Spielern Tobias Stephan, Daniel Sondell und Nolan Diem einen Videoclip produziert, der an den EVZ-Heimspielen auf dem Center Cluster eingespielt wird.

EVZ lässt sich in der Türkei einkleiden
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon